Aktuelles


Stellenausschreibungen

Download
Stellenausschreibung
Facharbeiter.pdf
Adobe Acrobat Dokument 497.3 KB
Download
Stellenausschreibung
Reinigungskraft_Karenzvertretung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 474.0 KB


Training nach der Franklin Methode!

Erlebte Anatomie und ganzheitliches Training nach den Prinzipien der

Franklin – Methode®

 

In 75minütigen Übungseinheiten lernen wir mit Hilfe von Vorstellungsbildern und einfachem anatomischem Wissen Bewegungsabläufe und deren Funktion in unserem Körper kennen und bewusst wahrzunehmen.

Ziel ist es, Haltung, Kraft, Beweglichkeit und Koordination zu verbessern und unser Körperbild zu schulen.

 

Schwerpunkte im Unterricht sind:

            Imagination

            Motivation

            Verkörperung von Anatomie und ihrer Funktion in der Bewegung

            Verwendung von Franklin – Bällen und Theraband

            Kräftigungs- und Koordinationsübungen

            Bewegungsimprovisation

            Konstruktive Ruhe

 

Kursleiterin:             Frau Claudia Leitenbauer aus Gaspoltshofen

Ort:                           Landesmusikschule Haag/ Hausruck

Termin:                     Dienstag, 19.30 – 20.45  ab 01. Oktober 2019

Kosten:                     80,- für 10 Einheiten; Einzelstunden à 10,- möglich

 

Anmeldung unter 0676 / 6341463 Frau Claudia Leitenbauer oder am Gemeindeamt unter 07732/2255-10

 

Für JUNG und ALT, ob WEIBLICH oder MÄNNLICH!

 

Bitte eine Matte und, falls vorhanden, grüne Franklinbälle und Theraband mitbringen!

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Was ist die Franklin Methode?

Sie ist im Bereich des Sports und der Gesundheitsprävention sowie der Rehabilitation als anerkannt zugelassen und wird dort erfolgreich angeboten. Die Gedankenbilder beim Patienten nehmen Einfluss auf das Körperempfinden und übersenden dadurch Impulse zum Steigern der Kraft, der Beweglichkeit und der Koordination.

 

Was sind Faszien?

Unsere Muskeln, Knochen, Organe und Nerven werden von den feinen und zähen Häuten umhüllt. Dadurch werden die einzelnen Muskeln voneinander abgegrenzt. Die räumlich trennenden und zugleich formgebenden Häute sind unser Bindegewebe und wir könnten nicht ohne sie auskommen. Auch unsere Lymphe wird über die Faszien abgeleitet und nimmt die Abbauprodukte aus unseren Zellen mit. Das Problem ist nur, dass die Faszien verkleben können. Die Ursache dafür können Verspannungen sind, die zu einem Stau der Lymphe führen.

 

Sichtweise auf den Körper ändern

Franklin hat früh erkannt, dass das Wohlbefinden im Körper auch mit dem Wohlbefinden des Geistes zusammenhängt. Haben wir eine gestresste Seele, eine gereizte Psyche oder hochgradig stressbedingte Verspannungen, dann reagiert unser ganzer Körper auf diese Einflüsse. Der gesamte Bewegungsapparat wird also von unserem Denken und der Entspannung beeinflusst. Ohne Faszien wäre der menschliche Körper nur ein Haufen voller Einzelteile. Das netzartige Gewebesystem hat viele wichtige Aufgaben im Körper. Verhärtete und verklebte Faszien sind eine Gefahr für Organe und Gehirn und haben weitreichende Folgen. Im Stress setzt der menschliche Körper bestimmte Hormone frei, die die Faszien anspannen lassen, ohne aber dass Muskeln in diesen Prozess mit einbezogen werden. Bei chronischem Stress bleiben die Faszien in der permanenten Anspannung und verlieren dadurch ihre Elastizität und Flexibilität.

 

Den Körper per Kopfkino besser kennen lernen

Bewegung passiert ständig, meist nehmen wir sie gar nicht richtig wahr. Aber warum eigentlich nicht? Das hat der renommierte Schweizer Bewegungspädagoge Eric Franklin sich wohl auch gefragt. Er hat ein Programm entwickelt, dass es uns ermöglicht, jede Bewegung bewusst wahrzunehmen und dabei ganz tief in uns spüren lässt. Das „Bodyscanning“ zeigt die ungünstigen Haltungsmuster des Übenden auf und ersetzt sie mit der Visualisierung, also den einprägsamen Vorstellungsbildern, durch bessere. Mit beachtlichem Effekt: Während der Ausübung der Bewegungen wird viel weniger Kraft benötigt. Der Übende fühlt sich fitter, entspannter und gelenkiger. Auch sinkt der Verschleiß durch Fehlbelastungen und Schmerzen gehen zurück oder verschwinden ganz.

 

Genießen Sie die Faszien-Übungen

Positives Denken ist die Grundlage für den Erfolg der Faszien Übungen nach der Franklin Methode. Der Körper wird daran erinnert, wie er sich eigentlich richtig bewegt. Mit mentalem Training wird der Körper unterstützt und mit achtsamen Übungen erlebt der Übende schnell die ersten, positiven Veränderungen. Genießen Sie die Bewegungen Ihres Körpers, die Positionen und die Übungen. Lernen Sie Ihre einzelnen Muskeln kennen und erleben Sie, wie das reichhaltigste Sinnesorgan Ihr Gehirn mit Empfindungen überschüttet. Steuern Sie Bereiche in Ihrem Körper an, die Sie noch nie bewusst wahrgenommen haben.

 

Weg mit Schmerzen, Unbehagen und Bewegungseinschränkungen

Das lange unterschätzte Organ wird in der Medizin zum Top-Thema. Denn sie sind wichtige Faktoren für die Schmerzentstehung und die Übungen können vielen Menschen Linderung von Schmerzen bringen. Stärken Sie Ihre Faszien und entwickeln Sie damit eine Art Fahrwerk. Das sie zu neuer Kraft antreibt, zu mehr Spaß an Bewegung führt und effektiv ihre starren und monotonen Bewegungsmuster aufbricht. Mittels der im Video gezeigten Mikroübungen und den Mentaltechniken können Sie Ihre Faszien bewusst ansteuern, die Verklebungen und Verhärtungen aufsprengen bzw. lösen und Ihren Körper Schritt für Schritt anleiten, seine Bewegungsabläufe neu zu koordinieren.

 

Die Ergebnisse der Faszien-Übungen nach der Franklin-Methode

Eine gesündere Körperhaltung und ein großes Plus an Beweglichkeit sind die deutlichen Ergebnisse der Übungen. Sie erhalten eine gesteigerte Leistungsfähigkeit, haben mehr Spaß an natürlichen Bewegungen und erlauben den Faszien, durch eine bessere Gleitfähigkeit, die Form und Beweglichkeit des betreffenden Körperteils zu verbessern.

 

Mit langsamen und regelmäßigen Übungen aus den Videos erhalten Sie eine gezielte Hilfe, die alten Kollagenfasern durch neue zu ersetzen und steigern damit die Gesundheit Ihrer Faszien. Die Abwehrfunktion des Körpers wird ebenfalls gesteigert, dann das Fasziengewebe bildet eine wichtige Barriere gegen eindringende Fremdkörper.


Sträucher und Äste - Behinderungen im Strassenraum


Bei vielen Liegenschaften sind die Sträucher, Bäume, usw. über die Grundgrenzen auf das öffentliche Gut gewachsen.

 

Die Marktgemeinde Haag am Hausruck wird immer wieder von Verkehrsteilnehmern (Fußgänger, Radfahrer, Kraftfahrer) darauf aufmerksam gemacht, dass vermehrt die Straßen „zuwachsen".

Dadurch kommt es zur Beschädigung von Fahrzeugen und die Sicht auf Einrichtungen zur Regelung und Sicherung des Verkehrs (z.B. Verkehrszeichen) wird beeinträchtigt.

 

Im Sinne des § 91 der Straßenverkehrsordnung werden die Grundeigentümer aufgefordert, Bäume, Sträucher, Hecken und dergleichen, welche die Verkehrssicherheit, insbesondere die freie Sicht über den Straßenverlauf oder auf die Einrichtungen zur Regelung und Sicherung des Verkehrs oder welche die Benützbarkeit der Straße einschließlich der auf oder zur Regelung und Sicherung des Verkehrs oder welche die Benützbarkeit der Straße einschließlich der auf oder über ihr befindlichen dem Straßenverkehr dienlichen Anlagen, z.B. Oberleitungs- und Beleuchtungsanlagen beeinträchtigen, auszuästen oder zu entfernen. Vom Bewuchs freizuhalten ist das sogenannte Lichtraumprofil. Dieses umfasst den Bereich des öffentlichen Gutes zumindest jedoch eine senkrechte Linie einschließlich 0,5m links und rechts des Fahrbahnrandes bis zu einer Höhe von 4,5m. Gehsteige ab 0,5m vom Fahrbahnrand sind bis 2,2m Höhe freizuhalten. Es können sich im Schadensfall Haftungsansprüche ergeben.

 

Im Sinne der Verkehrssicherheit ersuchen wir Sie, den überhängenden Bewuchs auf Fahrbahn, Gehsteig, Radweg zurückzuschneiden bzw. bei Neupflanzung darauf zu achten, dass genügend Abstand zur Grundgrenze eingehalten wird.

 

Zudem dürfen nach den Bestimmungen des OÖ. Straßengesetzes 1991 einzelne Bäume, Baumreihen und Sträucher neben öffentlichen Straßen im Ortsgebiet nur in einem Abstand von 1m, außerhalb des Ortsgebietes nur in einem Abstand vom 3m zum Straßenrand gepflanzt werden, wobei im 8m Bereich zur Straße generell eine Straßenverwaltung (Landesstraßenverwaltung oder Gemeinde bei Gemeindestraßen) bei Bauten und sonstigen Anlagen, wie Zäunen, Hecken, Park- und Lagerplätzen, Teichen, Sand- und Schottergruben ihre Zustimmung erteilen muss.

 


VOLKSHILFE.Logopädischer Dienst


Frau Doris Humer bietet jeden Dienstag von 7.30-15.00 Uhr Therapien und Beratungen nach telefonischer Voranmeldung an. 

Tel. Nr.: 0676 873 411 50, E-Mail: doris.humer@volkshilfe-ooe.at

 

Außenstelle Haag am Hausruck: Zuständig für die Kindergärten: Aistersheim, Geboltskirchen, Meggenhofen. Rottenbach, Haag, Gaspoltshofen, Hofkirchen, Kematen am Innbach, Pram, Weibern, Wendling.



Downloads


weiter zu den Downloads....